Geldanlegen ist extrem kompliziert

Und das von A bis Z. Am Anfang steht oft das Gespräch mit Deinem Finanzberater. Meist hagelt es hier Bankendeutsch wie etwa volatilitätsoptimierter Mischfonds, passiver Index-Tracker oder dynamisches Rendite-Risiko-Profil und anderes Fachchinesisch. Auf dieser Basis stellt Dir Dein Berater dann ein Angebot zusammen. Ein Angebot, das er aus den mehr als 1.000 verfügbaren ETFs, 17.000 Investmentfonds und 655.000 strukturierten Anlageprodukten für Dich zusammengestellt hat. In diesem Dschungel den Überblick zu behalten, ist schwierig bis unmöglich. Schließlich entscheidest Du Dich für eine Anlage, aber am Ziel bist Du noch längst nicht. Denn jetzt beginnt der Formular- und Unterschrifts-Marathon: Beratungsprotokoll, Produkt-KID, Kaufauftrag usw.

Und selbst wenn Du Kunden einer Direktbank bist, hast Du es nicht einfacher. Denn hier stehst Du ganz alleine vor der Qual der Wahl aus rund 675.000 verschiedenen Anlageprodukten. Und hast Du diese Hürde gemeistert, musst Du Dich schließlich mit TAN-Liste bewaffnet der umfangreichen Transaktionsmaske stellen. Einfach geht für uns irgendwie anders.

Welche Erfahrungen hast Du bei Deiner Geldanlage gemacht? Verstehst Du Deinen Bankberater? Kannst Du im Produktdschungel den Überblick behalten? Berichte uns jetzt und hier von Deinen Erfahrungen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s