Folge 9 – Bitte günstig!

Nachdem sie das Risiko weggezaubert und das Rest-Risiko gesteuert haben, müssen sich Anleger nun die Frage stellen, über welche Finanzinstrumente sie ihr Geld am Besten anlegen? Neben dem Streuungsgrad (möglichst hoch!) betrifft das zweite wichtige Gütemerkmal die Kosten des Instruments (möglichst gering!). Hohe Kosten am Anfang oder auch während der Laufzeit würden nämlich den Zinseszinseffekt abwürgen und damit das Endvermögen überraschend deutlich vermindern.

pdfIcon

Hier gehts zum original Artikel auf Deutschland lernt Sparen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s