Langfristige Geldanlage zum optimalen Vermögensaufbau

Die meisten Anleger wählen ihre Geldanlage vor allem danach aus, wie hoch Sicherheit und Rendite sind. Dabei werden allerdings häufig noch weitere Faktoren und Eigenschaften vergessen, die eine optimale Geldanlage ebenfalls ausmachen. So spielt beispielsweise der Anlagehorizont eine wesentliche Rolle, insbesondere dann, wenn es um die Sicherheit des jeweiligen Investments geht. Wer die Geldanlage zum Vermögensaufbau nutzen möchte, der sollte auf jeden Fall einen langfristigen Anlagehorizont wählen, denn dann sinkt bei vielen Anlageformen auch das Risiko deutlich. Allerdings kommt es natürlich stets auf die jeweilige Geldanlage an, in welchem Ausmaß sich die Sicherheit bei längerem Anlagehorizont erhöht.

Langfristiger Anlagehorizont vor allem bei Aktien wichtig

Aktien sind ein sehr gutes Beispiel dafür, wie sich die Sicherheit einer derartigen Geldanlage verändern kann, wenn man unterschiedliche Anlagehorizonte betrachtet. Wer beispielsweise kurzfristig spekuliert und demzufolge viele Käufe und Verkäufe innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums tätigt, der findet bei der Aktienanlage definitiv ein relativ hohes Risiko vor. Wird hingegen auf einer langfristigen Basis, beispielsweise über einen Zeitraum von mindestens acht Jahren hinweg, in die gleichen Aktien investiert, so steigt die Sicherheit deutlich an. Dies ist zumindest bei solchen Aktienwerten der Fall, die als Standardwerte gelten und bei denen demzufolge solide Unternehmen hinter dem Investment stehen. Statistisch betrachtet ist es insbesondere bei Aktien so, dass es in der Vergangenheit ab einer Anlagedauer von mindestens zehn Jahren extrem selten Verluste gab, die der Anleger im Durchschnitt verzeichnen musste. Stattdessen zeigt sich gerade beim Aktieninvestment, dass ein langfristiger Anlagehorizont nicht nur zu einer durchschnittlich sehr guten Rendite, sondern gleichzeitig zu einer bemerkenswerten Sicherheit führt.

Klassische Aktienfonds profitieren ebenfalls vom langfristigen Anlagehorizont

Eine langfristige Geldanlage ist auch im Bereich der Aktienfonds von Bedeutung. Insbesondere dann, wenn mittels eines Fondssparplans Vermögen aufgebaut werden soll, ist ein Anlagehorizont von acht Jahren und mehr empfehlenswert. Wie es bereits bei den angesprochenen Aktien der Fall ist, so trägt auch bei den Aktienfonds der längere Anlagehorizont zu einer erhöhten Sicherheit bei. Demzufolge ist es bei einem Investment in Aktienfonds ebenfalls nicht anzuraten, dass die Anleger häufig Käufe und Verkäufe durchführen.

ETFs als Mittel zur langfristigen Geldanlage

Eine sehr moderne Fondsvariante, die sich immer häufiger gegenüber klassischen Aktienfonds durchsetzen kann, sind Exchange Traded Funds. Die kurz als ETFs bezeichneten Indexfonds werden an der Börse gehandelt und sind stets an einen bestimmten Index „gebunden“. Auch hier zeigen sich deutliche Vorteile, wenn der Anleger einen langfristigen Anlagehorizont verfolgt. ETFs können sowohl als Einmalanlage als auch im Zuge eines ETF-Sparplans zum regelmäßigen Sparen in Anspruch genommen werden. Durch den langfristigen Anlagehorizont profitieren Anleger auch bei diesem Produkt von dem Vorteil, dass es einerseits eine sehr gute Rendite gibt und zum anderen durch die lange Anlagedauer eine vergleichsweise hohe Sicherheit genutzt werden kann.

Zusammenfassend und ergänzend sind es vor allem die folgenden Geldanlagen, bei denen sich ein langfristiger Anlagehorizont sehr positiv auf Sicherheit und Rendite auswirken kann:

  • Aktien
  • Aktienfonds
  • ETF-Fonds
  • Anleihen
  • andere klassische Fonds (Renten- oder Immobilienfonds)

Fazit zum optimalen Vermögensaufbau hinsichtlich der Anlagedauer

Heute ist es praktisch unbestritten, dass ein optimaler Vermögensaufbau stets einen langfristigen Anlagehorizont erfordert. Demgegenüber zeichnet sich Aktionismus in Form von teilweise panikartigen Käufen und Verkäufen meistens nicht aus, sondern in diesen Fällen erleiden Anleger und Sparer häufig größere Verluste. Auf Basis eines längeren Anlagehorizontes bietet vaamo eine langfristige Anlagestrategie an, die mit einer prognostizierten Rendite zwischen vier und sechs Prozent ausgestattet ist. Da diese spezielle Anlagestrategie von der renommierten Goethe-Universität Frankfurt erarbeitet wurde, profitieren Anleger und Sparer nicht nur von der genannten Rendite, sondern gleichzeitig von einer vergleichsweise hohen Sicherheit. Dies ist definitiv dann der Fall, wenn mit einer langfristigen Anlagedauer investiert wird.

One thought on “Langfristige Geldanlage zum optimalen Vermögensaufbau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s