Die vaamo-Homestory. Heute mit Patric

Wir würden gerne mehr über Dich und Deinen Alltag erfahren, was kannst Du uns über Dich berichten?

IMG_0096.JPGIch bin 30 Jahre alt und komme ursprünglich aus dem tiefen Schwarzwald bei Freudenstadt. Ich bin in einem kleinen Landkartenverlag in Sulz am Neckar als Assistent der Geschäftsleitung angestellt und dort für das komplette Rechnungswesen zweier Gesellschaften und die Ausbildung der kaufmännischen Auszubildenden zuständig. Nebenberuflich bin ich gerade noch in der Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter eingespannt; das Kapitel wird dann aber auch im März abgeschlossen sein. Wenn dann noch Zeit bleibt, engagiere ich mich bei den Wirtschaftsjunioren Nordschwarzwald ehrenamtlich für soziale, kulturelle oder wirtschaftliche Projekte.

Was machst Du sonst so in Deiner Freizeit?

In der Freizeit bin ich gerne in der Natur unterwegs und wandere. Die Landschaft hier im Süden ist sehr abwechslungsreich und bietet viele Möglichkeiten und viel Abwechslung. Waldwanderungen im Schwarzwald, über Wiesen und Felder im Heckengäu oder die Albtraufgänge an der Schwäbischen Alb – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Im Gepäck habe ich dann auch immer meine Fotokamera und kann so zwei meiner Hobbies gut miteinander verbinden. Wandern und Landschaftsfotografie. http://www.flickr.com/photos/patricpeters/

Wie stehst Du generell zu dem Thema Finanzen?

Allein schon durch meinen Beruf, Ehrenamt und meine Weiterbildung ist das Thema Finanzen omnipräsent. Generell hat sich die „Finanzwelt“ in den letzten Jahren sehr gewandelt; was ich sehr begrüße. Vieles, in den Abläufen zum Beispiel, ist einfacher geworden hat aber auch durch die Masse an Anbietern an Komplexität gewonnen. Insgesamt finde ich die Entwicklung aber positiv. Gerade auch privat denke ich viel darüber nach; dabei geht es dann viel in die Richtung Altersvorsorge / Sicherheiten in der Zukunft aber auch die kurzfristige Anlage von überschüssigem Kapital.

Wie bist Du zu vaamo gekommen?

Benjamin [Anmerkung der Redaktion: Das ist unser CTO] hatte das große Glück meine große Schwester heiraten zu dürfen. 🙂 Durch Gespräche am heimischen Küchentisch sind wir dann auch auf das Thema Finanzen und vaamo gekommen. Benjamin hat vaamo selbst und das System dahinter gut erklärt und ich fand die Idee gleich spannend und interessant. Dann war die Anmeldung nur noch Formsache.

Für was sparst Du bei vaamo?

Ich habe zwei Sparziele bei vaamo:

1. Ein langfristiges, für zukünftige Investitionen (Haus, Familie, …). Hier habe ich meinen laufenden Bausparvertrag gekündigt und zu vaamo „umgeschichtet“. Den Vertrag habe ich vor ein paar Jahren, schon bei niedrigen Zinsen, abgeschlossen und dieser warf jetzt in den Ansparphase weniger als 1% Zins ab. Das ist einfach zu wenig; vor allem vor dem Hintergrund, dass ich nicht mehr so auf ein Bauspardarlehen angewiesen bin, wie noch vor ein paar Jahren. Ich bin jetzt auch flexibler, was die Verfügbarkeit des Geldes angeht, daher war das schon die richtige Entscheidung, zu wechseln. Angespart wird jetzt auch mit der gleichen Rate wie damals der Bausparvertrag.

2. Ein kurzfristiges, für die Bildungskosten für den Bilanzbuchhalter. Hier werden alle paar Monate ein paar hundert Euro Gebühren fällig, diese werden über ein paar Monate hinweg angespart und dann wieder ausgezahlt. Meist mit einer guten Verzinsung, die hundertmal besser, wie die auf meinem Tagesgeldkonto ist.

Welche Risikoklasse hast Du gewählt?

Für das langfristige Ziel habe ich die mittlere Klasse gewählt, da bin ich dann doch noch etwas vorsichtig. Beim kurzfristigen Ziel allerdings habe ich das hohe Risiko gewählt. Hier kann nicht viel Kapital „kaputt“ gehen. 🙂

Würdest Du vaamo weiterempfehlen? Wieso?

Klar, habe ich auch schon gemacht! 🙂 vaamo macht es einem einfach, wenn man klare (Spar)Ziele hat und man sich nicht sonderlich mit dem An-/Verkauf von Fonds beschäftigen will. Ich passe einfach alles online an und dann wird der neue Betrag zukünftig abgebucht. Einfacher geht es ja kaum. Hinzu kommt das dahinterliegende Konzept, was mir schlüssig und realistisch erscheint und sich auch schon als erfolgreich erwiesen hat. Durch die drei Risikoklassen habe ich ja auch noch die Möglichkeit mein Wagnis zu steuern, so soll es sein. Habe also ein gutes Gefühl, mein Kapital bei vaamo angelegt zu haben. 🙂

 

Du hast Lust, Teil unserer vaamo-Homestory zu werden? Dann melde Dich doch einfach bei uns unter: service@vaamo.de. Ob daheim oder an Deinem Lieblingsplatz, wir kommen vorbei und lernen uns persönlich kennen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s