Kunden fragen, vaamo antwortet

Wieviel Risiko sollte man mit einer Geldanlage eingehen?

Angst ist kein guter Ratgeber. Das hat man zuletzt in einigen Spielen der Fußball-Europameisterschaft schon sehen können. Mannschaften, die ein Spiel oder gar ein Turnier gewinnen wollen, müssen nicht nur Tore verhindern, sondern auch selbst welche schießen. Natürlich gilt auch: Wer blind drauf los stürmt, läuft Gefahr, ausgekontert zu werden. Offensive bedeutet Risiko. Die Frage, die sich jeder Trainer deshalb immer stellen muss, lautet: Wie sehr lasse ich meine Mannschaft ins Risiko gehen? Wie offensiv oder defensiv stelle ich mein Team auf?

Diese Frage musst Du Dir letztlich auch als Anleger stellen. Geringere Risiken bedeuten geringere Renditechancen – und umgekehrt. Du solltest Dir deshalb Gedanken darüber machen, über welchen Anlagehorizont hinweg Du welche Renditen erzielen möchtest und welches Risiko das für Dein Portfolio bedeutet. Ein Wertpapierportfolio sollte schließlich so aufgestellt sein, dass Du damit Deine persönlichen Ziele erreichen kannst. Und die spiegeln sich in Deinem Risiko-Rendite-Profil wider.

Was ist ein Risiko-Rendite-Profil? Letztlich geht es darum, dass Du Dir als Anleger eine Frage ehrlich beantworten solltest: Kannst Du noch gut schlafen, wenn Dein Depot zwischenzeitlich drei Prozent an Wert verliert? Liegt Deine Schmerzgrenze bei sieben Prozent? Oder hast Du stählerne Nerven und wirst niemals nervös, egal wie es an der Börse zugeht?

Diese Frage ist wichtig, die Antwort darauf verrät Dir Deine Renditechancen. Denn wenn eine Geldanlage so sehr im Wert schwankt, dass sie im Jahresverlauf X Prozent an Wert verlieren kann, dann bedeutet dies, dass sie theoretisch auch mindestens um diesen Wert steigen kann. Man könnte es auch offensiver formulieren: Wenn Du hohe Renditeerwartungen hast, musst Du damit leben können, dass die Kurse der betreffenden Geldanlage intensiver im Wert schwanken.

Wieviel Risiko Du mit einer Geldanlage eingehen solltest, lässt sich deshalb auch nicht pauschal beantworten. Stattdessen gilt: Beurteile Deine Risikobereitschaft und handele danach.

vaamo bietet Dir die Chance, Dein Vermögen genau nach diesem Grundsatz aufzubauen.

Dabei gehst Du idealerweise in drei Schritten vor:

  • In einem ersten Schritt definierst Du Deine Anlageziele. Konkret: Für welchen Zweck möchtest Du Geld anlegen oder Vermögen aufbauen? Welche Summe benötigst Du dafür? Wie viel Geld investierst Du über welchen Zeitraum?
  • In einem zweiten Schritt schätzt Du Deine Risikobereitschaft (Link zu https://www.vaamo.de/#anchor-profiler-risktype)
  • Dies führt Dich im dritten Schritt zu den dazu passenden Möglichkeiten. Bei vaamo hast Du die Wahl zwischen drei verschiedenen Strategien.

Im Gegensatz zu den Trainern bei der Fußball-Europameisterschaft hast Du es jedoch wesentlich leichter: Du musst Dich nur zwischen drei Varianten für die Teamaufstellung entscheiden. Für Dich arbeiten jedoch rund 15.000 Teammitglieder – das ist die Anzahl der Wertpapiere, die in jeder der drei Strategien steckt. Egal, für welche Strategie Du Dich entscheidest: Am Ende wirst Du erfolgreicher sein als die meisten Trainer. Denn bei einem Fußballturnier kann nur einer gewinnen.

2 thoughts on “Kunden fragen, vaamo antwortet

  1. Werner Krieger

    Was das Risiko anbetrifft, so muss sich aber auch der Anleger (wie beim Fussball) entscheiden, wann es Zeit ist hinten alles abzuriegeln oder in die Offensive zu gehen. Beim Anlegen gibt es hierfür klare Anlagestrategien, beim Fussball ist es schon schwieriger.

    Gefällt mir

  2. TJ

    1. What would be the implied risk aversion coefficients that would lead to the asset weights underlying the high/middle/low risk strategies that one can pick?
    2. Our vaamo portfolio (80% equity, 20% short-term debt) went within 4 weeks of investing first up by 6% and then reversed almost all gains (last time I looked at 0.5%). That was a bit surprising and much more volatile than expected given that it is world-diversified. It’d be interesting to learn some risk/risk-to-reward measures of the different strategies that one can pick (e.g. std dev of daily returns, value at risk, sharpe ratio). Thanks!

    Overall, great service, very much enjoy being a vaamo customer. Keep up the good work! (PS, apologies for writing in English, feel free to delete entry as you see fit.)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s