Geldanlage: „Keinen Käse kaufen, sondern clever anlegen“

Bei der Geldanlage gibt es nicht nur einen Weg, den Sparer einschlagen können. Abhängig vom Sparziel und der Risikokapazität ergeben sich verschiedene Möglichkeiten. Dabei können Anleger jedoch drei wesentliche Fehler begehen. Welche das sind, hat Finanzexperte Dr. Oliver Vins finanzen.de erläutert.

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not. Nach diesem Leitsatz häuften Oma und Opa ein stattliches Vermögen an. Von diesem Prinzip müssen sich heutige Sparer jedoch leider verabschieden. Denn einfaches Geldparken bringt keine Rendite mehr. Doch genau das macht ein Großteil der Deutschen. Finanzexperten beobachten dieses Treiben mit Besorgnis. Denn sie scheinen die Einzigen zu sein, die den riesengroßen Fehler sehen. Laut Prof. Dr. Andreas Hackethal, Finanzwissenschaftler der Goethe-Universität Frankfurt, lassen die Menschen im Schnitt „vier Prozent Zinsen pro Jahr auf der Straße liegen“. Ihr gebunkertes Geld auf Tagesgeld- und Girokonten verliert dabei stetig an Wert. finanzen.de hat jetzt mit Dr. Oliver Vins von vaamo.de darüber gesprochen, wie Sparen auch ohne Lust am großen Risiko heutzutage noch möglich ist. Zum ganzen Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s