Finanzgeschehen im Dezember

Ein vertrautes Bild an den globalen Börsen: Auch im Dezember wurden im MSCI World Index und in den US-Aktienindizes neue Allzeithochs markiert. Die europäischen Leitindizes  hinken aufgrund des starken Euro hinterher, verblieben aber in Sprungweite zu ihren Allzeithochs. Das ideale Börsenumfeld  aus einer gedämpften Inflation, niedrigen Zinsen und sehr guten Wirtschaftsdaten hält die Börsenrally am Laufen. Einen zusätzlichen Impuls liefert zudem die Steuerreform in den USA. Weltweit brummt die Konjunktur. Ob in den USA, den Schwellenländern oder den ehemaligen Sorgenkindern Europa und Japan: die Zeichen stehen auf Wachstum. Insbesondere Europa mausert sich zur Zugmaschine der Weltwirtschaft. So stieg im Dezember die Stimmung bei den Unternehmen des gemeinsamen Währungsraumes fast auf ein Siebenjahreshoch. Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet damit, dass die Eurozone in 2017 um 2,4 Prozent wuchs und damit so stark wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr. Für 2018 traut der IWF dem alten Kontinent sogar 2,5 Prozent zu. Vergessen der mitleidige Blick auf Europa: Inzwischen spielt die Eurozone von

read more Finanzgeschehen im Dezember

So wirkt sich die Investmentsteuerreform auf die vaamo-Anlagestrategien aus

Investmentsteuerreformgesetz führt seit 01.01.2018 zu grundlegender Änderung in der Besteuerung von Investmentsfonds/ETFs Mögliches Produktuniversum vergrößert sich dadurch für vaamo Keine direkten Änderungen aus Steuerreform für vaamo-Kunden Seit Anfang dieses Jahres ist das Investmentsteuerreformgesetz in Kraft getreten, dass die Besteuerung von Investmentfonds, also auch ETFs, grundlegende verändert. Viele Kunden fragen sich daher auch, welche Auswirkungen das auf die vaamo-Anlagestrategien haben wird. Diese Frage wollen wir im Folgenden beantworten. Es würden den Rahmen dieses Blog-Artikels sprengen, auf die ganzen technischen Veränderungen, wie z.B. zukünftig Steuern berechnet werden, einzugehen. Wer sich dafür interessiert, dem sei zum Beispiel eine sehr gute Zusammenfassung bei Finanztip empfohlen: http://www.finanztip.de/indexfonds-etf/investmentsteuerreformgesetz/. Eine weitere gute Quelle ist auch der BVI:    https://www.bvi.de/regulierung/investmentsteuern/investmentsteuerreform/ Der Gesetzgeber verfolgt mit dem Investmentsteuerreformgesetztes zwei grundsätzliches Ziele: inländische und ausländische Investmentfonds sollen steuerlich gleich gestellt werden und die Kapitalertragssteuern sollen gleichmäßiger während der Laufzeit des Investments entrichtet werden und nicht erst am Schluss beim Verkauf, wenn der komplette Kursgewinn zu versteuern ist. Letzteres betrifft vor allem thesaurierende

read more So wirkt sich die Investmentsteuerreform auf die vaamo-Anlagestrategien aus

Ihr Sparziel im Zeitverlauf

Im letzten Newsletter haben wir von dem Ergebnis unserer Kundenumfrage zur historischen Bewertung berichtet. In der Zwischenzeit haben wir mit der Umsetzung begonnen und mittlerweile die erste Version des Features eingeführt. Haben Sie die Funktion bereits in Ihrem vaamo-Konto entdeckt? Die historische Bewertung wird Ihnen nun für alle Ihre Sparziele angezeigt, wobei die Darstellung jeweils mit dem Start des Sparziels beginnt und mit dem Wert vom Vortag endet. Über einen Datenexport haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, Ihre historischen Daten zur Weiterverarbeitung in Excel abzuspeichern. Unsere vorherige Ansicht ist natürlich nicht ganz verschwunden. Durch den Wechsel in die Prognose-Ansicht können Sie weiterhin den möglichen Verlauf in der Zukunft betrachten. Den aktuellen Wert Ihres Sparziels können Sie wie gewohnt links neben der historischen Bewertung sehen. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem neuen Feature. Gerne können Sie uns ein persönliches Feedback zu diesem Thema geben.

Finanzgeschehen im November

Neuer Monat, neues Rekordhoch könnte man meinen, wenn man sich die Entwicklung des MSCI World, des DAX und der US-Börsen anschaut. Allerdings erhält Santa Claus für seine Jahresendbescherung auch erheblichen Rückenwind von starken Fundamentaldaten und auch der gestiegenen Hoffnung auf eine Steuerreform in den USA. So steuert die Eurozone auf ihr stärkstes Wachstum seit einem Jahrzehnt zu. Im November veröffentlichte Umfragewerte unter Einkaufsmanagern der Eurozone durch den Datendienstleister IHS Markit weisen auf eine beschleunigte Dynamik der Wirtschaft im gemeinsamen Währungsraum hin. Die Stimmung unter den Unternehmen stieg mit 57,5 Zählern nicht nur stärker als erwartet, sondern gleich auf den höchsten Wert seit April 2011. Besonders zuversichtlich zeigten sich die Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe mit 60,8 Punkten. Doch auch der Dienstleistungssektor rangiert mit 56,2 Zählern deutlich über der Wachstumsschwelle von 50. Da die Unternehmen am schnellsten eine Veränderung der wirtschaftlichen Situation merken, gelten Einkaufsmanagerindizes als sehr gute Frühindikatoren für die Wirtschaftsentwicklung in einer Region. Die Europäische Kommission hat jüngst ihre Einschätzung

read more Finanzgeschehen im November

So zahlen Sie Ihren Immobilienkredit schneller zurück und bleiben flexibel

• Monatliche Gesamtbelastung durch Immobilienkredit senken
• Restkredit am Ende der Zinsbindung sicher zurückzahlen
• Bei unvorhergesehene finanziellen Ausgaben flexibel bleiben
• Volle Kontrolle durch laufendes Monitoring

Haben Sie einen Kredit für die Finanzierung einer Immobilie aufgenommen? Herzlichen Glückwunsch! Immobilienanlagen, sei es selbst oder fremd genutzt, gehören zu den Lieblingsanlagen der Deutschen.

read more So zahlen Sie Ihren Immobilienkredit schneller zurück und bleiben flexibel

Finanzgeschehen im Oktober

Die Aussicht auf eine weiter stützende Geldpolitik, eine anziehende globale Konjunktur und solide Unternehmensgewinne trieben die Börsen im Oktober auf neue Höhen. Die Jahresendrally läuft bereits in voller Kraft und hievt den Dax, Dow Jones und MSCI World-Index im Oktober auf neue Rekordlevel. Statistisch gesehen, stellt der Zeitraum zwischen Oktober und Dezember das beste Quartal an den Börsen dar. Und auch dieses Jahr zeichnet sich ein Weihnachtsgeschenk des Börsen-Santa ab. Die Aktienmärkte profitieren aktuell von einem idealen Umfeld: Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat zuletzt die Konjunkturerwartungen in zahlreichen Volkswirtschaften weiter nach oben korrigiert. Insbesondere in der Eurozone, die im dritten Quartal um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal wuchs, zeichnet sich eine starke Dynamik ab. So sieht der IWF bereits Zeichen, dass der lange Zeit unter politischer Unsicherheit und wirtschaftlicher Schwäche leidende gemeinsame Währungsraum die Finanzkrise hinter sich gelassen hat. Davon profitieren auch die Unternehmen, die in der aktuellen Berichtssaison solide Zahlen vorweisen können. Das gilt ebenso für andere Regionen wie

read more Finanzgeschehen im Oktober