In einem früheren Artikel haben wir bereits beschrieben, nach welchen Kriterien (z.B. Größe, Replikationsmethode, Währungsabsicherung, Kosten, Tracking Error, Tracking Difference)  wir die besten ETFs für Ihr Portfolio am Markt auswählen. Weitere Details dazu gibt es auch auf unserer Homepage. Aber wo nehmen wir eigentlich die Daten her und wie stellen wir sicher, dass diese akkurat sind? Schließlich gibt es über 1.500 in Deutschland zugelassene ETFs und jeder produziert täglich neue relevante Kursdaten. Für das Ergebnis unserer Analysen ist es entscheidend, dass diese Daten absolut fehlerfrei…„So hilft uns unsere Kooperation mit TrackInsight, die richtigen ETFs zu finden“ weiterlesen

So wirkt sich die Investmentsteuerreform auf die vaamo-Anlagestrategien aus

Investmentsteuerreformgesetz führt seit 01.01.2018 zu grundlegender Änderung in der Besteuerung von Investmentsfonds/ETFs Mögliches Produktuniversum vergrößert sich dadurch für vaamo Keine direkten Änderungen aus Steuerreform für vaamo-Kunden Seit Anfang dieses Jahres ist das Investmentsteuerreformgesetz in Kraft getreten, dass die Besteuerung von Investmentfonds, also auch ETFs, grundlegende verändert. Viele Kunden fragen sich daher auch, welche Auswirkungen das auf die vaamo-Anlagestrategien haben wird. Diese Frage wollen wir im Folgenden beantworten. Es würden den Rahmen dieses Blog-Artikels sprengen, auf die ganzen technischen Veränderungen, wie z.B. zukünftig Steuern berechnet werden,…„So wirkt sich die Investmentsteuerreform auf die vaamo-Anlagestrategien aus“ weiterlesen

Lassen Sie sich lieber bei Ihrem Sparziel helfen… Gerade vor Weihnachten werden wir oft gefragt, was wir uns wünschen oder die Großeltern wissen nicht, was sie Ihren Enkelkindern schenken können? Vaamo bietet hierfür eine passende Lösung: das Direktüberweisungs-Feature. Jedoch gaben bei unserer letzten Kundenumfrage 54 % unserer Befragten an, die Funktion gar nicht zu kennen; nur 14 % nutzen sie aktiv. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen die Direktüberweisung kurz vorstellen.   Schritt 1: Loggen Sie sich in Ihrem vaamo-Account ein und wählen im Menü…„Keine Lust Geschenke umzutauschen?“ weiterlesen

Kürzlich haben wir an dieser Stelle aufgezeigt, dass es unter gewissen Voraussetzungen von Vorteil sein kann, seinen Immobilienkredit über den Kapitalmarkt zu tilgen. Statt jährliche Sondertilgungen zu leisten, investiert der Kreditnehmer die entsprechenden Beträge am Kapitalmarkt. Dadurch profitiert er langfristig von den meist deutlich höheren Erträgen im Vergleich zur aktuell oftmals geringen Zinsersparnis durch die Sondertilgungen. Folglich muss er nicht nur weniger aus der eigenen Tasche tilgen, sondern bleibt darüber hinaus auch noch flexibel für den Fall, dass er einen unvorhergesehenen Kapitalbedarf hat. Das Thema…„Ihre FAQ zu unserem Immobilienthema“ weiterlesen

So zahlen Sie Ihren Immobilienkredit schneller zurück und bleiben flexibel

• Monatliche Gesamtbelastung durch Immobilienkredit senken
• Restkredit am Ende der Zinsbindung sicher zurückzahlen
• Bei unvorhergesehene finanziellen Ausgaben flexibel bleiben
• Volle Kontrolle durch laufendes Monitoring

Haben Sie einen Kredit für die Finanzierung einer Immobilie aufgenommen? Herzlichen Glückwunsch! Immobilienanlagen, sei es selbst oder fremd genutzt, gehören zu den Lieblingsanlagen der Deutschen.

Das richtige Maß finden

Als kleinstes Flächenland Deutschlands hat das Saarland bei vaamo beim Thema Sparplanhöhe die Nase vorn. Denn eine interne Analyse unserer Sparraten nach Bundesland ergab, dass die Saarländer nicht nur die im Durchschnitt höchste Sparplanrate haben, sie sparen auch mehr als doppelt soviel wie unsere Hauptstädter in Berlin. Selbst unser Heimatland Hessen liegt im Deutschlandranking nur auf Platz 5. Die Höhe der monatlichen Anlage allein ist jedoch nicht aussagekräftig, denn aus ihr erfährt man nichts über das Verhältnis zum monatlichen Einkommen der Sparer. Die sogenannte Sparquote,…„Das richtige Maß finden“ weiterlesen

Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten

Das ist leichter als gedacht, denn hierfür gibt es zwei grundlegende Theorien der Finanzmathematik, die Sie unterstützen, ohne dass Sie hierfür aktiv werden müssen. Dazu zählen der Zinseszinseffekt und der „Cost-Average-Effekt“, auch Durchschnittskosteneffekt genannt.     Ihr Weg zu 250.000 EUR   Auf den ersten Blick scheinen 250.000 EUR unerreichbar, aber Sie werden sehen, dass Sie auch solch hohe Endsummen relativ einfach erzielen können. Hierzu benötigen Sie nur etwas Zeit und Durchhaltevermögen. Lassen Sie das „8. Weltwunder“ für sich arbeiten, denn so soll Albert Einstein…„Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten“ weiterlesen

Wie Sie mit vaamo gegen die Altersarmut ankommen können

Wieder einmal hat es das Schlagwort „Altersarmut“ in die aktuelle Presse geschafft. Grund hierfür ist die am 26. Juni 2017 veröffentlichte Studie der Bertelsmann Stiftung mit dem Titel „Entwicklung der Altersarmut bis 2036: Trends, Risikogruppen und Politikszenarien“. Doch an dieser Stelle geht es uns nicht darum Angst zu schüren, sondern wir wollen uns von ihr inspirieren lassen, schon längst vorhandenes Wissen zu rekapitulieren. Wir wollen Sie für die Zukunft wappnen. Fakten: In einer von comdirect durchgeführten Umfrage, gab fast jeder Zweite an, dass er nicht…„Wie Sie mit vaamo gegen die Altersarmut ankommen können“ weiterlesen

Experten meinen. Interview mit Hartmut Petersmann, Gründer des Petersmann Instituts für den unabhängigen Finanzberater

Kannst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen? Mein Name ist Hartmut Petersmann und ich habe das „Petersmann Institut für den unabhängigen Finanzberater“ gegründet. Wir sind der Meinung, dass der höchste Anspruch an die Finanzberatung gerade mal gut genug ist, dem Kunden dienen zu dürfen. Unsere Mitglieder verstehen sich als Anwalt ihrer Kunden in Sachen Finanzen, sind unabhängig, professionell und erfahren. Am Ende des Tages ist das Ergebnis für den Kunden aber nur so gut, wie es die Produktvehikel hergeben. Darum kommt der Produktprüfung eine besondere…„Experten meinen. Interview mit Hartmut Petersmann, Gründer des Petersmann Instituts für den unabhängigen Finanzberater“ weiterlesen

Kosten aktiver Fonds noch höher als weithin angenommen

Eine der wichtigsten Regeln der erfolgreichen Geldanlage lautet „Kosten niedrig halten“ (https://www.vaamo.de/wissenschaft.html). Nur so ist sichergestellt, dass der überwiegende Teil der erzielten Rendite auch tatsächlich beim Anleger ankommt. Um die Kosten niedrig zu halten, werden – so auch bei vaamo – am besten passive ETFs oder Indexfonds eingesetzt. Die Kosten liegen hier mit 0,2-0,6% pro Jahr deutlich unter denen aktiv verwalteter Fonds der großen Fondsgesellschaften. Dort liegen die ausgewiesenen Kosten in der Regel bei 1,5-2,0%, also mindestens 3-4 Mal so hoch. Als ob das nicht schon…„Kosten aktiver Fonds noch höher als weithin angenommen“ weiterlesen