Neue vaamo-Funktion: Mit 1 Klick „zurück auf Kurs“

Seit Anfang Oktober gibt es eine spannende neue Funktion bei vaamo: endlich sagen wir Dir nicht nur laufend, ob Du Dein Anlageziel erreichst, sondern wir zeigen Dir auch, was Du tun kannst, wenn Du es mal nicht erreichen solltest. Du kannst das Anlageziel jetzt ganz einfach per Knopfdruck so anpassen, dass es wieder erreicht wird. Grundsätzlich stehen dabei immer 4 Möglichkeiten zur Auswahl: Eine Einmaleinzahlung tätigen Den monatlichen Sparplan anpassen Das Zieldatum anpassen Den Zielbetrag anpassen Für jede der Optionen errechnet unser System automatisch die notwendigen Anpassungen und Du musst nur noch die für Dich Passende auswählen. Tatsächlich werden derzeit ca. 19% der bei vaamo angelegten Ziele voraussichtlich nicht erreicht. Weitere 12% werden deutlich übererfüllt. Frühzeitig zu handeln zahlt sich aus: Je früher Du handelst, desto geringer ist der Anpassungsbedarf. Weißt Du eigentlich, wie es um Deine Ziele bestellt ist? Am besten Du schaust gleich mal nach: mein.vaamo.de. Über Feedback und Verbesserungsvorschläge freuen wir uns natürlich!

Von Kursschwankungen profitieren – Der Cost-Average-Effekt

Wie soll man in Zeiten von Niedrigzinsen noch Sparziele erreichen? Was ist mit den Träumen vom neuen Eigenheim, Auto oder der Ausbildung der Kinder, die sich meistens nicht auf einen Schlag finanzieren lassen? Die gute Nachricht lautet: Es ist weiterhin möglich. Statt jedoch sein Geld auf ein Bankkonto einzuzahlen, sollte man sein Geld lieber in Fonds investieren und sich den Cost-Average-Effekt zu nutze machen. Doch was genau ist der Cost-Average-Effekt? Der Cost-Average-Effekt (Durchschnittskosteneffekt) beschreibt den Effekt der bei der regelmäßigen Anlage gleich bleibender Beträge in Fonds entsteht. Wenn Du z. B. jeden Monat einen fixen Betrag in einen (Fonds-) Sparplan einzahlst erwirbst Du bei niedrigen Kursen automatisch mehr Fondsanteile. Steigt der Markt, steigt auch der Wert der Anteile die Du bereits besitzt, dafür kaufst Du entsprechend weniger Anteile. So erreichst Du einen günstigen durchschnittlichen Kaufpreis – den Cost-Average-Effekt. Das Prinzip des Cost-Average-Effekts Bei einem Sparplan werden niedrige Kurse automatisch als günstige Kaufgelegenheit genutzt. Von den folgenden Kurssteigerungen profitiert der Anleger am

read more Von Kursschwankungen profitieren – Der Cost-Average-Effekt

Personal Trainer gefällig?

Sich selbst ein Ziel zu setzen und dieses Ziel am Ende des Tages auch tatsächlich zu erreichen, das sind oftmals zwei unterschiedliche Dinge. Aber was hält uns davon ab, unsere Ziele zu erreichen? Fehlendes Wissen wie es genau geht, mangelnde Selbstdisziplin und daraus resultierendes inkonsequentes Handeln – oder ganz platt gesprochen der innere Schweinehund. Um den zu überwinden, braucht es im wahren Leben meist jemanden, der uns in den Allerwertesten tritt, uns das notwendige Wissen vermittelt, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können und uns kontinuierlich motiviert am Ball zu bleiben. Beim Sport ist es Dein Personal Trainer und bei Deinen Finanzen kann es künftig vaamo sein.

Mach Dir die Welt, wie sie Dir gefällt

Seit 3 Jahren ist Isabelle mittlerweile in der Arbeitswelt unterwegs. Motiviert von der hitzigen Diskussion über die steigende Altersarmut, möchte auch sie endlich handeln und für ihren sorgenfreien Ruhestand vorsorgen. Der Berater ihres Vertrauens empfiehlt ihr eine Riester Rente mit einer Laufzeit von 35 Jahren. Und so entscheidet sich Isabelle, wie ein Großteil der Deutschen, für den Klassiker der staatlich geförderten Rentenprodukte. Neben ihrer Altersvorsorge will Isabelle mit einer rentablen Geldanlage zusätzlich Vermögen aufbauen. Um das beste Angebot zu finden, informiert sie sich bei ihrer Hausbank und recherchiert fleißig im Internet. Bei ihrer Suche stößt sie auf eine Reihe attraktiver Angebote mit Mindestanlagebeträgen von 4.000 bis 10.000 Euro.